6 Tipps für eine sichere Fahrt bei Gewitter

Fahrzeuge sind bei Gewitter ein sicherer Ort. Trotzdem gibt es einige Dinge, auf die man bei der Fahrt gerade bei solchen Wetterextremen achten sollte. Wir haben 6 hilfreiche Tipps für Sie zusammengestellt.

Tipp 1: Verdeck und Fenster Schließen

Während einem Gewitter müssen sich Ihre Dienstwagenfahrer in einem Fahrzeug um Blitze keine großen Sorgen machen. Als faradayscher Käfig schützt die Ummantelung die Insassen bei Einschlägen und leitet den Strom in den Boden weiter. Dies gilt auch für E-Autos und für Fahrzeuge mit großen Glasflächen.. Ihre Fahrer sollten allerdings darauf achten, dass die Fenster komplett geschlossen sind. Die Hülle des Fahrzeugs muss rundum geschlossen sein, um Blitze sicher abzuleiten. Das Verdeck eines Cabrios sollte daher auch bei Gewitter ohne Regen unbedingt geschlossen werden, damit die Insassenvor Blitzeinschlägen geschützt sind.

Tipp 2: Keine Metallteile der Karosserie berühren

Gerade bei älteren Pkw sollten Ihre Fahrer es vermeiden, Metallteile der Karosserie zu berühren. Sollte ein Blitz einschlagen, leitet das Metall den Blitz an den Menschen weiter. Bei neueren Fahrzeugen ist dies kein Problem mehr, da die Innenräume mit Kunststoffverkleidungen ausgebaut sind.

Tipp 3: Fahrweise anpassen

Wie bei allen extremen Wettersituationen sollten Sie Ihre Dienstfahrer dafür sensibilisieren auch bei Gewitter ihre Fahrweise anzupassen. Oft bleibt es nicht nur bei Blitz und Donner. Auch Sturm, Regen und Hagel sind häufige Begleiterscheinungen. In solchen Situationen sollten die Fahrer das Tempo anpassen und besonders aufmerksam fahren. Außerdem sollten sie mit Aquaplaning rechnen und ruckartige Bewegungen mit dem Lenkrad vermeiden.

Informieren Sie sich hier zum eLearning zur Fahrerunterweisung nach UVV und  gestalten Sie die Prozesse in Ihrem Fuhrpark einfach und effizient.

Tipp 4: Für eine gute Sicht sorgen

Bei Gewitter und Starkregen ist die Sicht oft stark eingeschränkt. Die Scheibenwischer kümmern sich um den Regen, aber im Innenraum kann es durch beschlagene Scheiben zu schlechten Sichtverhältnissen kommen. Der Fahrer sollte daherfrühzeitig die Lüftung einschalten, damit er während des Gewitters gut sehen kann. Sollte es zu stark regnen oder die Scheibe so beschlagen, dass nichts mehr zusehen ist, sollten Ihre Dienstawagenfahrer rechts ranfahren und abwarten, bis sich die Situation bessert.

Tipp 5: Parken an geeigneten Orten

Um die Sicherheit Ihrer Fahrer zu schützen und Schäden am Fahrzeug zu vermeiden, sollten Sie speziell darauf hinweisen, während eines Gewitters nicht unter Bäumen zu parken. Herabfallende Äste können das Fahrzeug beschädigen und im schlimmsten Fall den Mitarbeiter verletzen. Außerdem sollten erhöhte Parkplätze mit einer großen freien Fläche bei Gewitter gemieden werden, da hier das Risiko eines Blitzeinschlags erhöht ist.

Tipp 6: Mit Unterweisung die Situation richtig einschätzen

Oft reagiert man in Ausnahmesituationen rein intuitiv und daher nicht immer richtig. Gerade während eines Gewitters mit Regen und Sturm schätzen viele Fahrer die Situation falsch ein. Wenn man weiß, wie man sich richtig verhält, schützt das nicht nur Ihre Fahrer, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Mit regelmäßigen Fahrerunterweisungen bleiben Ihre Fahrer auf dem neusten Stand und Sie kommen Ihrer Unterweisungspflicht im Fuhrparkmanagement nach. .

Fahrerunterweisung mit LapID

Damit Ihre Fahrer die oben genannten Tipps im Notfall auch kennen, ist es die Aufgabe des Fuhrparkmanagements, sie dahingehend zu schulen. Unterweisungen nach den Unfallverhütungsforschriften (UVV) sind für Ihre Fahrer verpflichtend und müssen mind. einmal im Jahr durchgeführt werden. Hierbei können Anbieter wie LapID Sie unterstützen. Mit LapID stellen Sie sicher, dass Ihre Fahrer stets richtig unterwiesen sind, egal welches Fahrzeug sie fahren. Eine Fahrerunterweisung für Pkw ist anders als die für E-Autos und auch für Nutzfahrzeuge werden andere Inhalte als bei der Lkw-Unterweisung vermittelt. Individuell für jeden Fuhrpark können Sie mit LapID aus einem großen Angebot an E-Learning Unterweisungen wählen. Flexibel und rechtlich abgesichert erleichtert Ihnen LapID die Durchführung der Fahrerunterweisung.



Mehr Infos zu unseren Unterweisungen für den Fuhrpark finden Sie auf unserer Produktseite

 

Fahrerunterweisung nach UVV im Fuhrpark  Im Rahmen von Unfallverhütungs- und Arbeitssicherheitsmaßnahmen ist der  Arbeitgeber gesetzlich dazu verpflichtet, Mitarbeiter, die einen Dienstwagen  nutzen, zu unterweisen. Diese Fahrerunterweisung nach UVV muss mindestens  einmal im Jahr erfolgen. Mitarbeiter werden dabei im richtigen Umgang mit  Dienstfahrzeugen geschult.  Mit LapID können Sie die Fahrerunterweisung nach UVV einfach via E-Learning  durchführen und so Ihre Mitarbeiter orts- und zeitunabhängig unterweisen.Mehr  Informationen zur Fahrerunterweisung erhalten.


Sarah Brüdigam

Sarah Brüdigam


Mehr Raum für das Wesentliche  Digitalisieren Sie Ihre Complicance-Aufgaben mit dem Marktführer. Dabei stehen  wir Ihnen ab dem ersten Tag mit unserer persönlichen Beratung zur Seite. Kontaktieren Sie uns



Im Blog suchen


    Sie haben Themenwünsche?



    Schreiben Sie den ersten Kommentar: