Vorteile eines Risk Management Programms

Bei einer Fuhrparkgröße von mehr als 100 Fahrzeugen und einer hohen Schadenhäufigkeit kann die Einrichtung eines Risk Management Programms sinnvoll sein, aber auch für kleinere Fuhrparks lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf die aktuelle Schadenlage. Erfahren Sie. welche Schritte im Rahmen des Risk Managements zu beachten sind.

Grundlagen des Risk Managements

Alle entstandenen Schäden werden während des Risk Management-Prozesses systematisch analysiert, um Schadenschwerpunkte zu ermitteln (Wie Sie im Schadenfall richtig Vorgehen, erfahren Sie in unserem Artikel zum Schadenmanagement). Im Rahmen des Risk Managements wird allerdings nicht nur die Anzahl der Schäden erfasst und die Regulierung beauftragt. Vielmehr erfolgt im Gegensatz zum reinen Schadenmanagement auch eine Gegenüberstellung, welche Schäden bereits durch Versicherungen abgedeckt werden und welche nicht versichert sind. Ebenso werden die Bereiche mit der höchsten Schadenquote ermittelt. Dies schafft Transparenz und gibt einen Überblick über mögliche Risiken und Kosten, die dem Unternehmer oft gar nicht bewusst sind.

Anhand dieser Schadenschwerpunkte lassen sich Maßnahmen ermitteln, die der Vermeidung und/oder Verminderung von Schäden dienen sollen. Maßnahmen sind hierbei immer auf die im Unternehmen vorherrschende Schadenursache anzupassen und abzustimmen.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Maßnahmenkatalogs kann die Durchführung der Fahrerunterweisung sein. Hierdurch reduzieren Sie nicht nur die Entstehung von Schäden, sondern tragen langfristig zu einer höheren Sicherheit in Ihrem Unternehmen bei. Eine Verringerung der Schadensbilanz kann somit auch Auswirkungen auf die Versicherungsprämien haben, da viele Versicherer, gerade im Flottenbereich, die Beiträge u.a. unter Berücksichtigung des Schadenverlaufs ermitteln.

Laden Sie hier unser kostenloses Merkblatt rund um die Fahrerunterweisung  herunter - mit Tipps zur Durchführung!

Die einzelnen Bestandteile des Risk Managements sind demnach:

  • Auswertung der Schäden sowie Verschleiß- und Verbrauchskosten
  • Senkung von Bezugskosten
  • Sensibilisierung der Mitarbeiter zur Verhütung von Schäden

Checkliste zum Risk Management

Unsere Checkliste zum Risk Management hebt einige Aspekte hervor, auf die sich bei der Analyse der Schadensituation ein Blick lohnt.

Auswertung der Schäden:

  • Regelmäßige, detaillierte Schadenanalysen (Schadenanzahl, -aufwand, -häufigkeit, -zeiten, -orte und -ursachen)
  • Differenzierung der Schäden (nach Höhe, Art der Schäden, Selbstbeteiligungsfällen)
  • Differenzierung der Schäden nach Unternehmensbereichen
  • Unfallgespräche mit den Fahrern

Auswertung von Verschleiß- und Verbrauchskosten:

  • Analyse des Treibstoffverbrauchs und weiterer Verbrauchskosten (z.B. Öl)
  • Analyse der Verschleißkosten (z.B. Anschaffung neuer Reifen)

Senkung der Bezugskosten:

  • Analyse der Leasingrückgabekosten

Sensibilisierung der Mitarbeiter:

  • Informations- und Kommunikationsmaßnahmen für Fahrer (z.B. Newsletter, Informationsbroschüren, Fahrerbesprechungen u.ä.)
  • Incentivierungsmodelle bei unfallfreiem/-bzw. unfallarmem Fahren inkl. Informationen an die Fahrer zur aktuellen Schadenhöhe

Weitere mögliche Präventionsmaßnahmen:

  • Ausstattung von Fahrzeugen mit Fahrerassistenzsystemen (PDC, Spurhalteassistent, Abstandsregler usw.)
  • Analyse der Tagesabläufe der Fahrer inkl. der Routen auf Basis der ermittelten Schäden (ggf. Anpassung der Routen bei Schadenhäufigkeit)
  • Seminare für Fahrer und Führungskräfte, Fahrsicherheitstrainings sowie die regelmäßige Fahrerunterweisung

Die Einrichtung eines erfolgreichen Risk Managements bietet also viele Vorteile. Neben der Senkung der Selbstbeteiligungskosten durch weniger Schadenfälle können langfristig auch Kosten wie Treibstoffkosten, Leasingrückgabekosten, Stillstands- und Ausfallkosten sowie unfallbedingte Krankheitskosten vermieden werden.

 

Fragen? Wir antworten! >


Dies könnte Sie auch interessieren:

 

Zurück zur Übersicht

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

Sie haben Themenwünsche?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!