Unser Vertrieb: Annika stellt sich vor

Unsere heutige Interviewpartnerin ist Annika, sie ist Sales Consultant bei LapID.

Annika

Hallo, Annika, du bist seit etwas mehr als einem Jahr Teils des Vertriebsteams. Erinnerst du dich noch, wie dein Onboarding verlief?

Strukturiert, aber dynamisch! Ich habe zum 01.01.2019 einen kompletten Neustart hingelegt und bin ganz frisch nach Siegen gezogen. Für mich war klar, dass sehr viele neue Eindrücke auf mich niederprasseln würden. Deshalb fand ich es besonders angenehm, dass ich sehr offen und herzlich begrüßt wurde und ein Einarbeitungsplan für mich vorlag. In den ersten Tagen habe ich mit meinen Kollegen und den Teamleitern Kennenlerngespräche geführt. So konnte ich schonmal alle meine Fragen loswerden und hineinschnuppern, was die anderen Abteilungen machen. Mit ersten kleineren Aufgaben konnte ich mich schnell einbringen und auch meine Ideen und Gedanken haben wir direkt besprochen und fixiert.

Was sind deine Aufgaben im Vertrieb?

Ich bearbeite neue Vertriebsanfragen und berate Interessenten zu unseren Compliance-Produkten. Ab der ersten Bedarfsanalyse ist es meine Aufgabe, genau herauszufinden, was der Kunde für sein Unternehmen braucht und wünscht. Im Prozess unterstütze ich mit allen Unterlagen und Informationen, die er benötigt. Gegebenenfalls stelle ich auch den Kontakt zu unseren Fachabteilungen her. Darüber hinaus bin ich für den Bereich Outbound zuständig. Hier versuchen wir neue Kontakte zu erreichen und das Interesse für unsere Produkte zu wecken. Hierzu gehören dann auch Kontaktanbahnungen und Recherchen. Deshalb bin ich viel auf Xing und LinkedIn unterwegs sowie in Fuhrpark-Foren.

Was macht dir am Outbound-Vertrieb besonders Spaß und wo siehst du die Herausforderung?

Man stößt laufend auf neue, tolle Ideen und Ansätze - im Outbound ist nichts unmöglich. Mir macht es Spaß, mich mit vielen verschiedenen Menschen auszutauschen. Beim Netzwerken entwickeln sich manchmal ungewöhnliche Konstellationen und völlig neue Chancen. Herausfordernd ist für mich, dass an vielen Stellen das Gespür für die Sinnhaftigkeit der Führerscheinkontrolle noch nicht gegeben ist. Wir sind allerdings sehr gut aufgestellt, was Information, z. B. zur rechtlichen Grundlage, angeht und hier auf einem guten Weg. Ich arbeite eng mit unserem Marketing zusammen und denke mit unseren neuen Konzepten, wie Webinaren und Podcasts, holen wir die Zielgruppe gut ab.

Das Siegener Büro ist als Open Space-Fläche konzipiert. Welche Vorteile bietet dies, insbesondere im Vertrieb?

Im Vertrieb sind wir die Schnittstelle zwischen Interessenten und allen anderen Abteilungen bei LapID. Es ist sehr wichtig, dass wir viel miteinander kommunizieren und uns austauschen. Darüber hinaus profitieren wir im Team vom Know-how der Kollegen. Durch die offene Gestaltung ist auch die Hürde kleiner für Absprachen mal schnell zu den Kollegen zu gehen, anstatt alles per Telefon oder im Chat zu klären. Natürlich ist die Open Space-Lösung auch gut für die Stimmung, wir lachen gerne miteinander. Wenn man eine ruhige Minute braucht, zum Beispiel für längere Telefonate, gibt es Rückzugsmöglichkeiten in unseren Think Tanks.

Gibt es etwas, das LapID besonders auszeichnet – was vielleicht nicht nur deine ersten Eindrücke waren, sondern du auch im Laufe der Zeit bemerkt hast?

Ich finde unsere Unternehmenskultur und den Teamspirit bemerkenswert. Jeder wird mit seinen Ecken und Kanten angenommen und wertgeschätzt. Ich denke, wir haben verstanden, was das für einen Mehrwert für das Unternehmen bietet.

Die Messesaison ist in vollem Gange und du warst letztes Jahr mit auf der Flotte! der Branchentreff. Wie war das für dich?

Die Messe hat mir sehr gut gefallen, ich komme gerne auch mal aus dem Büro raus und schnupper ein bisschen Branchenluft. Natürlich ist auch hier der Spaß nicht zu kurz gekommen - gemeinsam eine Messe zu rocken, stärkt den Teamgeist. Es ist schön, unsere Kunden auch mal live zu treffen und die Menschen kennen zu lernen, mit welchen wir sonst vor allem am Telefon und per Mail kommunizieren.

Du bist damals nach Siegen gezogen - hast du schon neue Freundschaften geschlossen? Was machst du in deiner Freizeit?

Ich wohne in einer WG und habe so direkt Anschluss gefunden. Außerdem spiele ich schon länger Volleyball in einem Mixed Team in Weidenau und habe es nun nicht mehr so weit zum Training. Ansonsten habe ich mir vorgenommen, ein paar neue Freizeitaktivitäten auszuprobieren - die Trampolinhalle konnte ich zum Beispiel im Rahmen unseres Teamevents im vergangenen Jahr schon testen. Ich freue mich auf den Sommer und will möglichst viel Zeit draußen verbringen, die Stadt erkunden usw..

 

Danke dir, es hat mich gefreut, das Interview mit dir zu führen!


 
Du willst Teil des LapID Teams werden? Dann bewirb dich jetzt unter www.lapid.de/karriere/. Für Fragen stehen wir dir gerne unter karriere@lapid.de zur Verfügung. 

 

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

im Blog suchen

    Sie haben Themenwünsche?

    Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!