Unser Marketing: Anna Lena stellt sich vor

Unsere Content Marketing and Communication Managerin, Anna Lena, vervollständigt das Marketingteam bei LapID und stellt sich heute vor.

Anna-Lena_Blog

Hallo Anna Lena. Du bist Content Marketing and Communication Managerin. Seit wann wusstest du, dass du im Bereich Content Marketing arbeiten wolltest und wie bist du dadurch bei LapID gelandet?

Wenn es nach alten Freundschaftsbüchern gegangen wäre, wäre ich vermutlich, wie die meisten Mädels damals auch, Tierärztin geworden. 😉 Das gehörte in meiner Kindheit zumindest zu den Standardantworten unter uns Mädchen. Seit der weiterführenden Schule wollte ich dann aber eher „irgendwas mit Medien machen“. Ein Grund dafür war vermutlich das Wahlfach „Kunst und Medien“, wo ich erste Berührungspunkte mit der Gestaltung am PC und Grafikprogrammen hatte. Aber auch privat habe ich Medien schon immer gerne genutzt und damit gearbeitet. Allerdings habe ich erst einmal einen anderen Weg eingeschlagen und eine Ausbildung zur Industriekauffrau absolviert. Ein grundlegendes Verständnis von BWL kann ja nie schaden. Das Studium der Medien- und Wirtschaftswissenschaften folgte dann im Anschluss. Um weiterhin praktische Erfahrungen zu sammeln, habe ich mir dann während des Studiums einen Job im Marketing gesucht. Diesen habe ich dann zunächst bei unserer Schwesterfirma INVERS und später bei LapID gefunden. Seit meinem Masterabschluss im März 2018 bin ich Vollzeit im LapID Marketingteam.

Was gefällt dir am besten an deinem Job?

Ganz klar die Abwechslung und Vielseitigkeit – sei es die Organisation von Messen und Veranstaltungen, das Übernehmen kleinerer Designaufgaben oder eben das Erstellen von Inhalten jeglicher Art. Hier erstelle ich nicht nur Inhalte für unseren Fuhrparkblog, sondern auch für unsere Social-Media-Kanäle, Print- und Onlineanzeigen oder spezielle Anleitungen für unsere Kunden. Dabei handelt es sich jedoch nicht nur um Textinhalte, sondern auch um Fotos, Videos oder Abbildungen, die wir gemeinsam im Team erarbeiten. Jeder Text, jede Plattform, jedes Format sind dabei anders. Das macht es so abwechslungsreich, sodass es bei mir eigentlich nie langweilig wird.

Deine Interessen sind sehr vielfältig und liegen unter anderem in den Bereichen DIY (Do It Yourself), Film und Fernsehen, Reisen und Sport. Hand aufs Herz, was davon machst du bzw. womit verbringst du deine Zeit am liebsten?

Als Medienwissenschaftlerin hat man immer genügend Gründe, um sich gute Serien und Filme anzusehen, Blogs zu durchstöbern oder Podcasts anzuhören. Damit verbringe ich also gerne Zeit. Genau so gerne gehe ich aber auch raus in die Welt und entdecke neue Länder und Kulturen. Reisen ist seit einigen Jahren eine große Leidenschaft von mir. Angefangen mit klassischen Pauschalreisen reizen mich heute eher selbst organisierte Mietwagenrundreisen oder Backpacking. Das ist meist weniger erholsam, aber dafür umso erlebnisreicher.

Was war bisher dein liebstes Reiseziel?

Puuuh, das ist nicht ganz so einfach zu beantworten. Jede Reise und jedes Land hatten bereits etwas für sich – seinen ganz eigenen Charme. Einen besonderen Platz in meinem Herzen wird sicherlich immer Costa Rica haben. Es war das erste Land, dass ich mit Anfang 20 außerhalb Europas bereist habe und in dem ich ein paar Wochen verbracht habe. Die Menschen vor Ort sind einfach unbeschreiblich nett und hilfsbereit. Zudem gibt es dort wunderschöne Landschaften und eine reiche Artenvielfalt zu entdecken, die abwechslungsreicher nicht sein könnten. In Costa Rica gibt es Vulkane, Dschungel, weiße Sandstrände und vieles mehr – eben alles, was das Abenteurer-Herz begehrt. Eine besondere Bindung habe ich zudem zu Kanada. Mein Onkel wohnt bereits seit knapp 50 Jahren dort und hat schon immer spannende Geschichten von dem weit entfernten Land erzählt, wenn er zu Besuch in Deutschland war. 2017 war ich zum ersten Mal dort und sofort hin und weg. Das Land besticht natürlich mit seiner atemberaubenden Landschaft und den endlosen Weiten. Auch die Menschen in Kanada sind einfach nur toll – so offen und hilfsbereit. Kein Wunder, dass mein Onkel damals einfach geblieben ist.

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre bei LapID beschreiben – in drei Worten, bitte. 

Konzentriert, aber auch spaßig und entspannend.

Und wie sieht dein Tagesablauf im Büro aus?

Ich gehöre zu den Frühaufstehern bei LapID und bin oft als Erste im Büro. Das bedeutet, dass ich erst einmal das Büro aufschließe und lüfte. Danach checke ich meine Mails und schaue, ob es neue Kommentare in unserem Blog oder auf unseren Social-Media-Kanälen gibt. Uns ist es wichtig, möglichst schnell auf Fragen oder Kommentare zu antworten und unseren Nutzern zur Seite zu stehen. Danach schaue ich in Asana, welche Aufgaben für den Tag anstehen. Wenn diese erledigt sind, widme ich mich der Blogplanung und recherchiere neue, spannende Themen für unseren Fuhrparkblog. Nach der Recherche folgt dann die Erstellung eines neuen Blogbeitrags.

Danke für das Interview, Anna Lena, und weiterhin viele schöne Urlaubserfahrungen!

 


Du willst Teil des LapID Teams werden? Dann bewirb dich jetzt unter www.lapid.de/karriere/. Für Fragen stehen wir dir gerne unter karriere@lapid.de zur Verfügung. 

 

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

im Blog suchen

    Sie haben Themenwünsche?

    Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!