Diebstahlschutz: Der „digitale Wachhund“ für den Fuhrpark (DeDeFleet)

Wer einen Fuhrpark verantwortet, macht sich zu Recht Gedanken um die Sicherheit seiner Fahrzeuge und Maschinen: Jährlich werden in Deutschland über 15.000 Pkw entwendet und auf Baustellen durch schwere Diebstähle Schäden in Millionenhöhe verursacht – Tendenz steigend. Dies kostet Unternehmer nicht nur Geld, sondern auch wertvolle Arbeitszeit, da sie trotz fehlender Fahrzeuge und Maschinen die pünktliche Auftragsbearbeitung gewährleisten müssen. Auch der Kraftstoffdiebstahl aus Lkw und Baumaschinen sorgt für finanzielle Einbußen. Deshalb lohnt es sich, auf passgenaue digitale Lösungen zu setzen, die für jede Anforderung effektiven Schutz bieten und Eigentümer nachts wieder ruhig schlafen lassen.

Geofencing: Virtuelle Zäune für den Fahrzeugschutz

Inzwischen verfügen zwar die meisten Fahrzeuge serienmäßig über eine Alarmanlage oder Wegfahrsperre – diese kann allerdings in böser Absicht leicht außer Kraft gesetzt oder das Fahrzeug einfach per Anhänger abtransportiert werden. Deshalb empfehlen sich zusätzliche Maßnahmen, um den Fuhrpark effektiv zu sichern.

Einen zuverlässigen Schutz bietet das Geofencing (zusammengesetzt aus den englischen Begriffen „geographic“ und „fence“): Dabei handelt es sich um einen ortsbasierten Dienst, bei dem eine Software über GPS-, RFID-, WLAN- oder Mobilfunksignale ein Event auslöst, falls ein Fahrzeug eine bestimmte Grenze überschreitet. Zu diesem Zweck legt ein Administrator oder Dienstleister in einer entsprechenden Software einen Geofence als virtuelle Begrenzung von Firmengelände, Baustelle oder einem anderen definierten Ort fest. Wenn ein Fahrzeug diese Begrenzung überquert, sendet die Software je nach Konfiguration eine Push-Benachrichtigung, Textnachricht oder Warnmeldung. So können Eigentümer im Falle eines Diebstahls sofort erforderliche Maßnahmen einleiten. Soll die Geofence-Kontrolle nur zu bestimmten Zeiten erfolgen, beispielsweise nach Feierabend, so lassen sich konkrete Zeitfenster für die Überwachung einrichten.

Durch Geofencing können übrigens neben Fahrzeugen und Maschinen auch Anhänger und Auflieger geschützt werden: Sobald diese ein festgelegtes Liefergebiet verlassen, klingeln beim Eigentümer per Software die Alarmglocken. Der Vorteil für Fuhrparkbetreiber: Sie können rechtzeitig aktiv werden, bevor die Diebe beispielsweise die Grenze überschreiten und der Anhänger damit zumeist auf Nimmerwiedersehen verschwindet.

Sie haben Fragen zu unseren Compliance-Lösungen für Ihren Fuhrpark? Unser  Vertriebsteam berät Sie gerne.

Tankfüllungen elektronisch gesichert

Auch Treibstoffe von Lkw und Baumaschinen geraten immer häufiger ins Visier von Dieben. Für Unternehmer verursachen die abgepumpten Tankfüllungen Kosten, die weit über die Ausgaben für neuen Treibstoff hinausgehen: Verzögerungen in Arbeitsabläufen und verärgerte Kunden können die Folgen sein. Deshalb lohnt es sich, auch hier in einen automatischen Schutzmechanismus zu investieren, der die Tankfüllungen digital im Blick behält. Bei unzulässigen Abweichungen wird der Eigentümer auch hier zeitnah benachrichtigt.

Bedarf analysieren und Angebote evaluieren

Ob für einzelne Fahrzeuge oder für einen größeren Fuhrpark – auf dem Markt finden sich unterschiedliche Lösungen für den digitalen Schutz vor Fahrzeug- oder Treibstoffdiebstahl. Hier bietet es sich an , genau hinzuschauen: Welche konkreten Funktionen deckt ein Tool ab? Wie aufwendig ist die Einrichtung der entsprechenden Software? Wie zuverlässig funktioniert der Schutz und wie schnell wird der Eigentümer benachrichtigt? Welche Kosten fallen für Soft- und Hardware an? Und wie effizient ist es grundsätzlich, für Diebstahlschutz auf eine Stand-alone-Lösung zu setzen? Gerade Unternehmen, die nicht nur ihr Eigentum schützen, sondern auch weitere Funktionen des Fuhrparkmanagements abdecken wollen, können aus einer Komplettlösung entscheidende Effizienzgewinne ziehen.

Rundum-Absicherung leicht gemacht mit DeDeFleet

Einen umfassenden und individuell anpassbaren Schutz bietet DeDeFleet, die digitale Flottenmanagement-Lösung der DeDeNet GmbH. In der intuitiv bedienbaren Software errichtet der Betreiber über eine Polygonensteuerung mit wenigen Klicks digitale Zäune, beispielsweise um das Firmengelände, und konfiguriert die Benachrichtigungen. Sobald ein Fahrzeug ungeplant das festgelegte Gebiet verlässt, schlägt DeDeFleet Alarm. Zugleich wacht die Software über die Tankfüllungen: Anhand eines CAN-Bus kontrolliert DeDeFleet die Füllstandsanzeigen und signalisiert bei Inbetriebnahme des Fahrzeugs automatisch jede unerwartete Treibstoffänderung – unabhängig davon, ob komplette Tanks leergepumpt oder regelmäßig Kleinstmengen entnommen werden.

Nicht nur Diebstählen kann so vorgebeugt werden: Mit DeDeFleet lässt sich ebenfalls eine unzulässige Nutzung von Firmenfahrzeugen außerhalb der Arbeitszeiten ausschließen. Die Lösung bietet eine integrierte Eventsteuerung, mit der Fuhrparkbetreiber sich benachrichtigen lassen können, wenn bestimmte, unerwünschte Ereignisse eintreten. Möchte ein Unternehmer also beispielsweise sicherstellen, dass seine Fahrzeuge nach Feierabend nicht privat genutzt werden, kann über DeDeFleet automatisch das Zündsignal überwacht werden. Wird die Zündung außerhalb der Arbeitszeiten betätigt, erhält der Betreiber sofort ein entsprechendes Signal und kann prüfen, ob eine unberechtigte Fahrzeugnutzung vorliegt, um dann unmittelbar darauf reagieren zu können.

Flottenmanagement-Aufgaben passgenau erfüllt

Ein wichtiger Vorteil für Unternehmer: Bei DeDeFleet gliedern sich diese Funktionen nahtlos in eine Komplettlösung ein, die effizient bei der gesamten Verwaltung von Fuhrpark, Projekten und Aufträgen unterstützt. So dienen Geofencing und Eventsteuerung in DeDeFleet nicht nur dazu, unerlaubte Fahrten zu verhindern, sondern vereinfachen beispielsweise für Bauunternehmen projektbezogene Abrechnungen, indem Leistungen innerhalb digitaler Baustellengrenzen automatisch einem Auftrag zugeordnet werden. Die Überwachung von Tankfüllständen ermöglicht neben dem Diebstahlschutz auch die Ermittlung, Analyse und Optimierung von Treibstoffverbräuchen.

Darüber hinaus unterstützt DeDeFleet Unternehmer bei allen Aufgaben des Flottenmanagements und übernimmt umfangreiche Funktionen für Tourenplanung, Echtzeitortung und Auftragsmanagement. So wird der Diebstahlschutz logischer Bestandteil einer ganzheitlichen Lösung, mit der Betriebe sämtliche Prozesse rund um den Fuhrpark digitalisieren und automatisieren können.

 

Ich möchte mehr Informationen zu LapID

 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Wissenswertes: Fuhrparkmanagement und Flottentipps

 

 

Zurück zur Übersicht

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

im Blog suchen

    Sie haben Themenwünsche?

    Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!