Die Rechtsschutzversicherung für Fuhrparkmanager

Eine passende Rechtsschutzversicherung ist für Fuhrparkleiter von besonderer Bedeutung. In der Regel gelten sie als Fahrzeughalter und stehen damit in der Verantwortung für Vergehen der Dienstwagenfahrer, Poolnutzer und LKW-Fahrer. Bei Fahren ohne Fahrerlaubnis droht beispielsweise strafrechtlich bis zu 1 Jahr Freiheitsstrafe. Auch bei Nicht-Erfüllung der Anforderungen an die Fahrerunterweisung nach UVV können strafrechtliche Konsequenzen drohen.

Die Leistungen der Rechtsschutzversicherung

Fuhrparkverantwortliche stehen also regelmäßig auch persönlich in der strafrechtlichen Verantwortung. Rechtsstreitigkeiten, gerade im Verkehrs- und Fuhrparkbereich, können schnell ein existenzgefährdendes Risiko darstellen, nicht nur für den Unternehmer, sondern insbesondere auch für den Fuhrparkmanager. Dieses Risiko steigt mit zunehmender Fuhrparkgröße an.

Viele Versicherungen haben speziell für Fuhrparkverantwortliche eigene Rechtsschutzpakete entwickelt. Mithilfe der Rechtsschutzversicherung kann ein Fuhrparkmanager sich somit in einzelnen Bereichen, in denen er sonst die Haftung übernehmen müsste, absichern. Die Beiträge orientieren sich üblicherweise an der Größe des Fuhrparks.

Rechtsschutz-Policen beinhalten beispielsweise die Verteidigung bei Strafrecht- und Ordnungswidrigkeitsverfahren im Verkehrsrecht. Die Verteidigung erfolgt in diesen Fällen durch spezialisierte Rechtsanwälte. Wichtig ist auch die Möglichkeit, für den Fuhrparkverantwortlichen Schadenersatzansprüche gegen die eigentlichen Verursacher stellen zu können. Neben der reinen Absicherung in Haftungsfragen ist der Arbeitsrechtsschutz ein weiterer wichtiger Bestandteil. Kommt es aufgrund von Rechtsstreitigkeiten zum Falle einer Kündigung, bietet der Arbeitsrechtsschutz auch hier Unterstützung für den Fuhrparkverantwortlichen. Außerdem sollte die Versicherung auch beim Vorwurf des vorsätzlichen Handelns greifen.

Die wichtigsten Bestandteile einer Rechtsschutzversicherung für Fuhrparkverantwortliche sind damit in Kürze:

  • Verkehrsrechtschutz
  • Fuhrparkleiter-Rechtsschutz
  • Arbeitsrechtsschutz
  • Schadenersatz-Rechtsschutz

Die meisten Rechtsschutzversicherer bieten darüber hinaus eine kostenlose Service-Hotline, die im ersten Schadensfall beratend zur Seite steht und das weitere Vorgehen abstimmt.

Definierte Prozesse und Erfüllung rechtlicher Auflagen sind die beste Versicherung

Trotz der Absicherung durch Rechtsschutzversicherungen und weitere mögliche Versicherungen ist dies allerdings kein Freibrief für unverantwortliches Handeln. Als Fuhrparkverantwortlicher sollten Sie mit einem guten Beispiel vorangehen und die Einhaltung von Regeln und Vorschriften vorantreiben. Werden rechtliche Anforderungen an Compliance-Themen wie Führerscheinkontrolle, Fahrerunterweisung oder Fahrzeugprüfungen erfüllt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es gar nicht erst zu einem Rechtsstreit kommt.

 

Ich möchte mehr Informationen zu LapID

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Zurück zur Blogübersicht

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

Sie haben Themenwünsche?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!