Das LapID Siegel im Einsatz | Führerscheinkontrolle

Die Durchführung der Führerscheinkontrolle ist eine gesetzliche Pflicht für Fuhrparks. Einfach, sicher und vor allem komfortabel wird die Kontrolle für Sie und Ihre Dienstwagenfahrer mit dem LapID Siegel. Hier fahren Sie, wie eine erfolgreiche Führerscheinkontrolle mit dem LapID Siegel funktioniert und für wen sie sich am besten eignet:   

Inhaltsverzeichnis

RFID- & NFC-Technologie: Was ist das LapID Siegel?

Das LapID Siegel ist eine Möglichkeit, die verpflichtende Führerscheinkontrolle im Fuhrpark durchzuführen. Sie als Arbeitgeber bzw. Fuhrparkverantwortlicher müssen in regelmäßigen Abständen die Führerscheine ihrer Mitarbeiter auf ihre Gültigkeit überprüfen. Dazu muss der Führerschein im Original vorgelegt werden oder man verwendet ein elektronisches, rechts- und manipulationssicheres Kontrollverfahren, wie das LapID Siegel.  

Mehr zur Technologie hinter dem LapID Siegel und der Prüfstation haben wir Ihnen in unseren Beiträgen zusammengefasst. Zudem beantworten wir dort die wichtigsten technischen Fragen rund um das Siegel: 

So läuft die Führerscheinkontrolle mit dem LapID Siegel ab

Nach Vertragsabschluss werden die LapID Siegel samt Zubehör an Sie als Fuhrparkverantwortlichen verschickt. In Ihrem Siegel-Paket enthalten sind:  

  • die bestellten Siegel, 
  • Alkoholtupfer zur Reinigung des Führerscheins, 
  • Schutzaufkleber für die Siegel, 
  • eine Anleitung, wie das Siegel korrekt angebracht wird, 
  • optional eine Prüfstation für den internen Gebrauch. 

 Die Anbringung des Siegels erfolgt im Fuhrparkmanagement oder eine andere autorisierte Person im Unternehmen. Dabei werden Ihre Dienstwagenfahrer im LapID System registriert. Alternativ kann der Siegel-Service unseres Partners DEKRA genutzt werden.  

Bevor das Siegel auf dem Führerschein aufgebracht wird, muss der Führerschein des Fahrers auf seine Gültigkeit überprüft werden. Das LapID Siegel darf nur auf gültigen Führerscheinen befestigt werden. Es wird auf einer freien Stelle am Führerschein angebracht. Bevorzugt wird hierbei die obere rechte Ecke auf der Vorderseite des Führerscheins. Wichtig ist, dass keine Eintragungen am Führerschein verdeckt werden. 

Sobald die Führerscheinkontrolle für einen Fahrer ansteht, erhält dieser eine Aufforderung via E-Mail oder SMS. Nachdem der Fahrer die Aufforderung zur Führerscheinkontrolle erhalten hat, stehen, je nach Siegel-Generation, verschiedene Möglichkeiten zur Führerscheinkontrolle zur Verfügung. 

FSK-mit-Siegel-Prüfstation

Variante 1: Der Fahrer kann die Führerscheinkontrolle an einer nächstgelegenen stationären Prüfstation durchführen. Auf Wunsch erhalten Sie eigene Prüfstationen für Ihre Unternehmensstandorte. Alternativ kann der Fahrer die Prüfung an einer öffentlich zugänglichen Prüfstation bei Shell-Tankstellen, VW-Autohändlern, der DEKRA oder weiteren Partnern durchführen. 

Nun hält der Fahrer seinen mit dem Siegel versehenen Führerschein an die Prüfstation. Sobald ein Signalton ertönt, wird auf dem Display der Prüfstation angezeigt, ob die Kontrolle erfolgreich war. Zusätzlich zum Signalton und einer Erfolgsmeldung auf dem Prüfstationsdisplay kann der Fahrer über das Kontrollergebnis per E-Mail informiert werden. 

NFC-1_1920

Variante 2: Handelt es sich bereits um ein NFC-Siegel kann die Führerscheinkontrolle mit LapID Siegel über die LapID Driver App durchgeführt werden. Auf dem Startbildschirm der LapID Driver App wählt der Fahrer hierfür den Punkt „Prüfstation“. Eine Anmeldung in der App ist hierfür nicht erforderlich.  

Anschließend wird der Führerschein mit Siegel an die NFC-Schnittstelle des Smartphones gehalten. Wird das Siegel erkannt, erhält der Fahrer eine Bestätigung über die erfolgreiche Kontrolle.  

Nach erfolgreicher Führerscheinkontrolle generiert das LapID System abhängig vom eingestellten Prüfintervall automatisch den nächsten Kontrolltermin. Steht der neue Termin an, erhält der Fahrer wieder eine Erinnerung. Sie als Fuhrparkmanager müssen nichts weiter tun. 

Für welchen Fuhrpark eignet sich das LapID Siegel?

Die Führerscheinkontrolle via LapID Siegel bietet sich für zentrale und dezentrale Fuhrparks gleichermaßen an: 

  • Fahrer, die regelmäßig, z. B. vor Ort in der Hauptverwaltung sind, kontrollieren ihren Führerschein bequem über eine hausinterne Prüfstation (z. B. im Foyer). 
  • Fahrer sollen, können oder möchten kein Smartphone zur Führerscheinkontrolle nutzen. 
  • Für Fahrer, die ausländische oder noch rosafarbene bzw. graue Papierführerscheine besitzen. 
  • Für Fahrer, die regelmäßig an einer unserer öffentlichen Prüfstationen vorbeikommen.  

Warum müssen die Führerscheine der Mitarbeiter kontrolliert werden und was  droht bei Nicht-Erfüllung? Mehr dazu in unserem kostenlosen Merkblatt!

Für welche Führerscheine kann das LapID Siegel eingesetzt werden?

Ein großer Vorteil des LapID Siegels ist, dass es für alle Arten von Führerscheinen eingesetzt werden kann. Dazu zählen: 

  • EU-Kartenführerscheine 
  • Rosafarbene und graue Papierführerscheine 
  • Ausländische Führerscheine 

Die Gültigkeit des Führerscheins wird vor der Anbringung überprüft. Versucht der Fahrer das Siegel vom Führerschein zu entfernen, wird es aufgrund der Sollbruchstelle unbrauchbar gemacht. 

LapID Pakete mit Siegel

LapID bietet Kunden verschiedene Pakete an, um die Durchführung der Führerscheinkontrolle bestmöglich auf die individuellen Anforderungen abzustimmen. Das LapID Siegel ist bereits ab demPaket Basic erhältlich. 

Das Basic Paket ist die perfekte Wahl, wenn die Fahrer ihre Führerscheine eigenständig und automatisiert kontrollieren sollen. Fuhrparkmanager haben die Möglichkeit sowohl die Driver App als auch die LapID Siegel einzusetzen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn nicht alle Mitarbeiter im Unternehmen über einen deutschen EU-Kartenführerschein verfügen. Dann kann die Driver App durch die Siegelvariante ergänzt werden. So kontrolliert bspw. ein Teil der Fahrer den Führerschein mit der Driver App, der andere Teil prüft ihn mit dem LapID Siegel. 

Unterschiede: Siegel vs. Manager und Driver App

Je nach Art des Führerscheins und der Zusammenstellung Ihres Fuhrparks eignen sich unterschiedliche LapID-Kontrollmöglichkeiten. Nachfolgend haben wir die LapID Lösungen gegenübergestellt: 

Vergleich-Kontrollmethoden_2021

 Bild: Vergleich Kontrollmethoden Führerscheinkontrolle LapID (PDF)

Das LapID Siegel im Vergleich zu anderen Identifikationsmedien

Zur Durchführung der Führerscheinkontrolle gibt es verschiedene Anbieter auf dem Markt, die unterschiedliche Technologien zur Durchführung nutzen. Neben der Kontrolle mit einem RFID- bzw. NFC-Chip gibt es noch weitere Identifikationsmedien. Dazu zählen unter anderem QR- und Barcodes 

In unserem Technologievergleich für die Führerscheinkontrolle haben wir die unterschiedlichen Methoden für Sie gegenübergestellt. Erfahren Sie, wie sich die LapID Methoden von anderem am Markt unterscheiden. Weitere Infos dazu erhalten Sie in unserem kostenlosen Anbietervergleich (PDF): 

Methodenvergleich ansehen

Häufige Fragen rund um das RFID-Siegel:

Darf man den Führerschein mit dem LapID Siegel bekleben?

Das Bundesverkehrsministerium und Juristen haben uns bestätigt, dass man das Siegel auf dem Führerschein anbringen darf: „Ja, man darf das LapID Siegel auf den Führerschein aufkleben, wenn dadurch keine Eintragungen überdeckt werden.“ 

 

Das heißt, alle wichtigen Eintragungen wie die Führerscheinnummer, der Name des Führerscheininhabers, Gültigkeit des Führerscheins und die ausstellende Behörde müssen weiterhin lesbar sein. Gerne lassen wir Ihnen eine Kopie der Stellungnahmen zukommen.

Wie und wo wird das Siegel auf dem Führerschein angebracht?

Prüfgerät_Hand-02

Wie bereits beschrieben, dürfen nur berechtigte Personen im Unternehmen oder DEKRA-Mitarbeiter, im Rahmen des Siegel-Services, das LapID Siegel auf dem Führerschein befestigen.

Da das Siegel kleiner als eine 1-Cent Münze ist, findet sich auf jedem Führerscheintyp ein geeigneter Platz. Auf einem EU-Kartenführerschein eignet sich zum Beispiel die obere rechte Ecke. Die Rückseite ist für die Siegelanbringung ungeeignet, da die Schriftfelder hier nicht verdeckt werden dürfen. Auch bei den älteren rosa oder grauen Führerscheinen sollte das Siegel an einer Stelle positioniert werden, bei der sich keine Eintragungen befinden.

Vor Anbringung des Siegels muss die geeignete Stelle am Führerschein mit den beiliegenden Alkoholtupfern werden gereinigt werden. Anschließend wird das Siegel vorsichtig auf dem Führerschein angebracht. Eine detaillierte Anleitung zu der richtigen Anbringung der LapID Prüfsiegel sehen Sie auch in unserem Erklärvideo.

Nach Anbringung des Siegels auf dem Führerschein sollte dieses getestet werden. Halten Sie das Siegel dazu kurz vor eine Prüfstation oder einen LapID RFID-Leser. Nun muss das Siegel in einem letzten Schritt dem dazugehörigen Fahrer zugeordnet werden. Dabei unterstützt Sie das LapID System.

 

Das Siegel kann einfach und rückstandsfrei entfernt werden. Dies ist durch einen von LapID entwickelten und auf vielen Führerscheintypen getesteten Spezialkleber grundsätzlich gewährleistet.

Was passiert, wenn jemand das LapID Siegel vom Führerschein entfernt?

Das LapID Siegel ist aufgrund eines integrierten (passiven) RFID-Chips dauerhaft funktionstüchtig und wird auf einem Führerschein auch bei alltäglichem Gebrauch, beispielsweise durch normalen Abrieb oder Druck nicht zerstört. Wenn jedoch das Siegel vom Führerschein entfernt wird, wird der integrierte RFID-Chip zuverlässig zerstört. Sichergestellt wird dies durch eine im LapID Siegel integrierte Sollbruchstelle. Dadurch wird sichergestellt, dass das Siegel manipulations- und fälschungssicher ist.

Zudem wird verhindert, dass ein Fahrer bei Entzug des Führerscheins noch den Anschein erwecken kann, im Besitz seines Führerscheins zu sein. Wenn er in diesem Fall das Siegel vom Führerschein ablöst, um weiterhin Prüfungen durchzuführen, ist dies technisch nicht möglich. Bei der Entfernung des LapID Siegels bleiben weder bei EU-Kartenführerscheinen noch bei Papierführerscheinen Rückstände zurück. Der Führerschein bleibt dadurch frei von Beschädigungen und Verunreinigungen.

Wo sind die LapID Prüfstationen?

Karte_PartnerLapID Prüfstationen stehen bei Shell und DEKRA Stationen sowie bei ausgewählten Händlern der Volkswagen-Gruppe zur Verfügung. Optional kann zusätzlich zu dem deutschlandweiten Prüfstellennetz auch am eigenen Standort eine LapID Prüfstation eingerichtet werden. Diese Lösung empfiehlt sich insbesondere für zentrale Fuhrparks. Die Ergebnisse der Führerscheinkontrollen werden automatisiert dokumentiert und stehen in digitaler Form jederzeit zur Verfügung.

Eine aktuelle Karte mit allen öffentlichen Stationen finden sie hier. Der Stationsfinder kann auch mobil von unterwegs über die LapID Driver App (verfügbar im App Store und bei Google Play) aufgerufen werden. Um eine öffentliche Prüfstation in der näheren Umgebung zu finden, geben Sie im Prüfstationsfinder einfach die Adresse Ihres Standortes in die vorhandene Suchzeile ein.

Sie haben Fragen oder Anregungen zu unseren LapID-Prüfstationen? Dann schreiben Sie uns: info@lapid.de

Führerscheinkontrolle im Fuhrpark  Überlassen Sie Ihren Mitarbeitern Dienstfahrzeuge sind Sie gesetzlich dazu  verpflichtet, die Führerscheine der Mitarbeiter in regelmäßigen Abständen zu  kontrollieren. Es wird empfohlen die Kontrollen mindestens zweimal im Jahr  durchzuführen, egal ob manuell oder elektronisch. LapID bietet neben einem  automatisierten Termin- und Erinnerungsmanagement verschiedene Kontrollmethoden  an, die eine ortsunabhängige Führerscheinkontrolle ermöglichen und individuell  auf jeden Fuhrpark zugeschnitten sind.  Sie haben Fragen zur Führerscheinkontrolle oder möchten die Lösungen von LapID  kostenlos testen?Mehr Informationen zur Führerscheinkontrolle erhalten.


Stefanie Effer

Stefanie Effer


Elektronische Führerscheinkontrolle  Mit unseren drei Methoden zur elektronischen Führerscheinkontrolle bieten wir  Ihnen die passende Lösung für jeden Fuhrpark. Mehr erfahren



Im Blog suchen


    Sie haben Themenwünsche?



    Kommentare zu diesem Beitrag: