Die LapID Driver App im Einsatz

Als Anbieter für elektronische Führerscheinkontrollsysteme hat LapID verschiedene Möglichkeiten zur Durchführung entwickelt. Neben der stationsbasierten Prüfung per RFID-Siegel setzt LapID auf App-Technologien. Die LapID Driver App ermöglicht es Fahrern, die Führerscheinkontrolle einfach selbst von unterwegs oder zuhause durchzuführen. Erfahren Sie, wie die LapID Driver App funktioniert und für welchen Einsatz sie im Fuhrpark geeignet ist.

Inhaltsverzeichnis:

Was ist die LapID Driver App?

Die Driver App ist eine Smartphone-Applikation, mit der man den Führerschein eigenständig unterwegs kontrollieren kann: Sie ermöglicht eine Selbstprüfung des EU-Kartenführerscheins via App. Fahrer, die über einen deutschen EU-Kartenführerschein und ein internetfähiges Smartphone verfügen, können die Kontrolle selbstständig orts- und zeitunabhängig initiieren. Die App steht im App Store oder im Google Play Store kostenfrei zum Download bereit und kann nach Abschluss eines LapID Pakets und der Bereitstellung der Zugangsdaten genutzt werden. Die Fahrer werden hierfür lediglich im LapID System angelegt. Anschließend kann die Kontrolle erfolgen.

Die Driver App dient als Plattform, das heißt, dass die App auf mehreren Handys für einen Nutzer installiert werden kann. Um die Führerscheinkontrolle mit der Driver App durchzuführen, muss der Nutzer lediglich seine Anmeldedaten auf dem jeweiligen Endgerät eingeben. Die Anmeldedaten sind dem Nutzeraccount und nicht einem bestimmten Endgerät zugeordnet.

Laden Sie sich hier alle wichtigen Informationen zur LapID Driver App und der  Durchführung der Führerscheinkontrolle herunter. 

Für welchen Fuhrpark eignet sich die Driver App?

Die Driver App bietet allen Fuhrparks, egal ob zentral oder dezentral organisiert, verglichen mit den herkömmlichen Führerscheinkontrollen über Formulare zwei entscheidende Vorteile: Fahrer können Führerscheinkontrollen fortan bequem von unterwegs durchführen. Gleichzeitig haben Fuhrparkmanager noch weniger Aufwand mit der Durchführung von Kontrollen, da sie nur noch involviert sind, wenn ein Fahrer eine Kontrolle mal vergessen sollte.

Wie funktioniert die Driver App?

Die Kontrollaufforderung und Erinnerung der Fahrer zur Durchführung der Kontrolle erfolgt vollautomatisiert über das LapID System und erreicht den Fahrer per E-Mail oder SMS. Um eine Führerscheinkontrolle zu initiieren, öffnet der Fahrer die Driver App und macht in einem geführten Prozess eine Aufnahme von seinem Führerschein. Dies dauert nur wenige Sekunden. Zugriff auf die Galerie des Smartphones hat der Fahrer während des Kontrollprozesses nicht. So wird sichergestellt, dass der Fahrer keine ältere Aufnahme von seinem Führerschein für die Kontrolle verwendet. Der Führerschein muss dem Fahrer während der Prüfung physisch und im Original vorliegen. So schaut die Führerscheinkontrolle mit der Driver App aus Sicht eines Dienstwagennutzers aus.

Die Aufnahme wird anschließend verschlüsselt an die LapID Server übertragen und dort von einem Algorithmus sowie zwei geschulten Agents unabhängig voneinander geprüft. Sie stellen anhand verschiedener Merkmale beim Führerschein sicher, ob dieser echt ist. Unter anderem werden die Hologramme des Führerscheins geprüft. Nach Abschluss der Kontrolle werden die Aufnahmen unverzüglich gelöscht.

Der Fahrer erhält innerhalb von maximal 48 Stunden eine Rückmeldung, ob die Führerscheinkontrolle erfolgreich war oder nicht. War sie nicht erfolgreich war, erhält der Fahrer eine Information über den Ablehnungsgrund. Mögliche Gründe für eine nicht erfolgreiche Kontrolle können beispielsweise sein, dass die Aufnahmen des Führerscheins verschwommen sind oder keine unterschiedliche Belichtung erkennbar ist. In diesem Fall war die Blitzfunktion der Kamera ausgeschaltet. Diese ist jedoch notwendig, um die Sicherheitsmerkmale eindeutig identifizieren zu können. Der Fahrer kann die Führerscheinkontrolle im Anschluss wiederholen. Auch ein immer wieder auftretender Anwender-Fehler: Der Personalausweis wird anstelle des Führerscheins benutzt.

Das Verfahren mit der Driver App ist manipulationssicher und gewährleistet, dass die Nutzung der Driver App einer physischen Sichtkontrolle durch eine Person gleichkommt.

Warum müssen die Führerscheine der Mitarbeiter kontrolliert werden und was  droht bei Nicht-Erfüllung? Mehr dazu in unserem kostenlosen Merkblatt!

LapID Pakete mit Driver App

LapID bietet seinen Kunden verschiedene Pakete an, um die Durchführung der Führerscheinkontrolle bestmöglich auf die individuellen Anforderungen jedes Fuhrparks abzustimmen. Die LapID Driver App ist bereits ab dem Paket Basic erhältlich.

Das Basic Paket ist die perfekte Wahl, wenn die Fahrer ihre Führerscheine eigenständig und automatisiert kontrollieren sollen. Fuhrparkmanager haben die Möglichkeit sowohl die Driver App als auch die LapID Siegel einzusetzen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn nicht alle Mitarbeiter im Unternehmen über einen deutschen EU-Kartenführerschein verfügen. Dann kann die Driver App durch die Siegelvariante ergänzt werden. So kontrolliert beispielsweise ein Teil der Fahrer den Führerschein mit der Driver App, der andere Teil kontrolliert ihn mit dem LapID Siegel.

Unterschiede: Driver App vs. Manager App

Zur elektronischen Führerscheinkontrolle bietet LapID gleich zwei Lösungen via Smartphone-App an. Doch wo genau sind die Unterschiede zwischen den beiden Apps? Wir stellen einen Vergleich an:

 Appvergleich-Driver-und-Manager-neu

  Bild: Vergleich LapID Manager und Driver App (PDF) 

 

Wettbewerbsvergleich

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Zurück zur Übersicht

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 5 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

im Blog suchen

    Sie haben Themenwünsche?

    Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!