LapID Jahresrückblick: Fuhrparkmanagement 2021 und Ausblick für 2022

Ende 2020 haben wir alle gehofft, dass 2021 wieder ein besseres Jahr wird. Zwar sorgten die Impfstoffe gegen das Coronavirus für etwas mehr Sicherheit und Stabilität, so konnten beispielsweise auch wieder Präsenzveranstaltungen stattfinden, aber von alter Normalität waren wir auch 2021 noch weit entfernt. Das hatte nach wie vor auch unmittelbar und mittelbar Einfluss auf das Fuhrparkmanagement. Wir werfen gemeinsam mit Ihnen einen Blick zurück auf die vergangenen zwölf Monate im Fuhrpark und bei LapID und schauen in die Kristallkugel, was das Jahr 2022 bringen kann.

Inhaltsverzeichnis:

 

Danke, danke, danke

Wie immer möchten wir die Gelegenheit in unserem Jahresrückblick nutzen und uns zuallererst bei Ihnen bedanken: Vielen Dank für Ihr Vertrauen, Ihr Interesse und Ihre Unterstützung. Viele von Ihnen begleiten uns jetzt schon seit fünf Jahren und darüber freuen wir uns sehr. Wir hoffen, dass das auch in Zukunft so bleibt und möchten Sie auffordern, diesen Blog mitzugestalten. Senden Sie uns Ihre Fragen, Themen, Wünsche, Anregungen oder Kritik. Nur dadurch können wir dazulernen und Sie noch besser verstehen. Diese können Sie jederzeit an marketing@lapid.de senden.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start und ein frohes neues Jahr. Bleiben Sie gesund!

 

Rückblick 2021

Das zweite Coronajahr – Folgen für den Fuhrpark

Wie sehr wir uns doch gewünscht haben, dass das Coronajahr endet, so mussten wir schnell feststellen, dass 2020 zwar vorrüberging, Corona aber blieb. Inzwischen haben sich viele Abläufe eingespielt und etabliert. Die Arbeit aus dem Homeoffice heraus ist mehr und mehr zur Routine geworden und auch die AHA-Regeln haben ihren festen Platz in unserem Alltag gefunden. Dennoch sind die Konsequenzen von Corona spürbar und ziehen ganz praktisch bezogene Fragestellungen in den Betrieben nach sich: Wie sieht es mit der Dienstwagennutzung bei (durch Corona bedingter) Kurzarbeit aus? Wie müssen Coronaregeln in den Arbeitsschutz integriert werden? Diesen und weiteren Fragen rund um Corona sind wir in diesem Jahr nachgegangen. Hier ein kleiner Auszug:

Auch 2020 haben uns schon einige Fragen im Zusammenhang mit Corona erreicht, die wir bereits beantwortet haben. Hier nochmal eine Übersicht zum Nachlesen:

Änderungen im Straßenverkehr und Steuerrecht

Wie immer zum Jahresbeginn werfen wir einen Blick auf die Änderungen im Straßenverkehr und beim Steuerrecht. Von geänderten Automatikregelungen bei der Führerscheinprüfung, über die CO2-Grenzen und CO2-Preis-bedingten, steigenden Spritkosten bis hin zur Verlängerung von E-Mobilitätsförderungen war einiges dabei. Besonders erwähnenswert sind zudem die Anpassungen für die Berufskraftfahrerqualifikation. Neben dem Fahrerqualifizierungsnachweis wurde auch noch das Berufskraftfahrerqualifikationsregister eingeführt. Beides soll einer internationalen Vereinfachung und Vereinheitlichung dienen. Darüber hinaus wurden Anpassungen am Personenbeförderungsrecht vorgenommen, die insbesondere den Bedarfsverkehr stärken sollen.

Die Änderungen 2021 im Überblick:

Tempolimit Ade

Eine Veränderung, die viele Experten gefordert hatten, war ein generelles Tempolimit auf deutschen Straßen. Mit der Koalition aus Bündnis 90/ Die Grünen, SPD und FPD ist die Forderung nun aber erstmal wieder vom Tisch und wird voraussichtlich erst wieder mit der nächsten Bundestagswahl 2025 Thema. Denn während Grüne und SPD das Tempolimit insbesondere aus Klimaschutzgründen befürwortet haben, ist die FDP dagegen und hat sich damit durchgesetzt. Dabei gibt es viele Gründe, die für ein Tempolimit sprechen würden. In unserem Beitrag gehen wir auf die Vor- und Nachteile eines Tempolimits ein.

Nachhaltiges Mobilitätsmanagement

Nicht nur Corona ist eine Herausforderung für Unternehmen und Fuhrparkverantwortliche, sondern auch die Themen Nachhaltigkeit sowie Umweltschutz und dessen Umsetzung im Betrieb werden immer wichtiger. Daher ist es nicht verwunderlich, dass uns viele Fragen und Beitragswünsche zur betrieblichen Mobilität, der nachhaltigen Umsetzung und alternativen, umweltfreundlicheren Antrieben erreicht haben. Wir haben uns diesen angenommen und nachhaltige Mobilität vielseitig auf unserem Blog beleuchtet. Unterstützt wurden wir dabei von Partnern aus der Branche.

Das LapID Driver App-Update

Produktseitig haben wir uns auch weiterentwickelt und neben der Einführung einer Coronaschutz-Unterweisung auch unsere bestehende Driver App zur Durchführung der Führerscheinkontrolle aktualisiert. Mit dem Update zur Driver App 4.0 haben wir einen Grundstein für weitere Neuerungen gelegt, die voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres verfügbar sein werden. 2021 standen jedoch erst einmal die Vereinfachung des Anmeldeprozesses und eine neue Optik im Fokus.

Endlich wieder Fuhrparkveranstaltungen

Lange Zeit war nicht klar, wie und in welchem Umfang persönliche Treffen vor Ort in diesem Jahr möglich sein werden. Doch nach einem relativ entspannten Sommer sowie umfangreichen Hygiene- und Schutzmaßnahmen konnten wir im September und Oktober tatsächlich an zwei Fuhrparkveranstaltungen teilnehmen.

Nachdem die Flotte! Der Branchentreff 2020 nur in digitaler Form stattfinden konnte, durfte der Veranstalter am 15. und 16. September dieses Jahres die Tore wieder öffnen. Die Erleichterung und Freude über ein persönliches Netzwerken waren absolut spürbar auf dem Messegelände in Düsseldorf. Ein ähnliches Bild erwartete uns dann Anfang Oktober beim SIGNal Flottentag in Schwäbisch Hall. Beide Veranstaltungen konnten unter 3G-Bedingungen stattfinden. Das lässt hoffen, dass auch im kommenden Jahr wieder Branchenevents jeglicher Art veranstaltet werden können. Unsere Daumen sind gedrückt.

Der LapID Fuhrpark Blog wird fünf Jahre alt

Dieses Jahr hatten wir Grund zu feiern: Gemeinsam mit vielen Expertinnen und Experten aus der Branche schreiben wir seit nun schon fünf Jahren über Compliance-Themen, Mobilität und speziell Fuhrparkrecht. Immer wieder erhalten wir konstruktive Rückmeldungen zu unseren Beiträgen – in Form von Kommentaren und E-Mails. Wir freuen uns sehr, dass Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns schon so lange treu sind und immer zahlreicher werden. Mehr zu unserem Blog-Jubiläum gibt es in einem gesonderten Beitrag:

Das Motto für 2022: Einen Weg aus der Krise finden

Die neue Bundesregierung erwartet im kommenden Jahr jede Menge Arbeit. Inmitten der Krise die Arbeit übernommen, muss sie sich nun beweisen, und die Gesellschaft aus der anhaltenden Krise herausholen: Es stehen viele Aufgaben und Herausforderungen, auch im Mobilitätssektor, an, die mit Blick auf die Klimaziele gemeistert werden müssen. Noch stehen beispielsweise Entscheidungen aus, wie mit Förderungen und Subventionen rund um alternative Antriebe weiter umgegangen wird. So ist darüber hinaus derzeit offen, inwiefern mit der Förderung von Wallboxen im Privatbereich weiter verfahren wird. Auch die Entwicklung der Spritpreise unter Berücksichtigung derzeitiger Mobilitätssituationen in der Stadt und auf dem Land wird mit Spannung erwartet. Ähnliches gilt für die Ressourcenknappheit und den Halbleitermangel, der die Autoindustrie hart getroffen hat.

Interessant zu sehen sein wird weiterhin, ob und inwiefern die Digitalisierung bei Kommunen und Verwaltungen, aber auch Unternehmen und dem Fuhrparksektor Fortschritte macht. Denn, auch wenn die Corona-Pandemie zur Beschleunigung der Digitalisierung beigetragen hat, gibt es an vielen Stellen immer noch Nachholbedarf.

Für uns bei LapID bringt das neue Jahr viel Arbeit, aber auch Spaß mit sich. Denn es stehen einige spannende Produktneuerungen und Erweiterungen an, die die Fuhrpark- und Mobilitätsverwaltung weiter vereinfachen werden. Aber auch das Thema Arbeitsschutz wird stärker in den Fokus gerückt und unser Unterweisungsangebot nach und nach ergänzt. Besonders hoffen und freuen wir uns darauf, wieder vermehrt auf Fuhrparkevents deutschlandweit und darüber hinaus zu Gast zu sein. Bereits im April 2022 wird mit der Flotte! Der Branchentreff das erste große Branchenevent stattfinden. Im Herbst stehen dann der Besuch auf dem bfp FORUM am neuen Standort in Hannover und der jährliche SIGNal Flottentag in Schwäbisch Hall fest. Letzterer feiert im kommenden Jahr auch bereits zehnjähriges Jubiläum.

Wie immer bleiben wir optimistisch und warten ab, was in diesem neuen Jahr auf uns zukommt. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in das Jahr 2022 und hoffen, dass Sie gesund bleiben!


Sie haben Anregungen oder vermissen bestimmte Aspekte rund um den Fuhrpark? Nehmen Sie einfach an unserer Umfrage teil und nennen Sie uns die Themen, die Sie sich für den LapID Fuhrparkblog wünschen.

Hier gehts zur Umfrage

 

 



Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min




Im Blog suchen


    Sie haben Themenwünsche?



    Schreiben Sie den ersten Kommentar: