Unsere Entwicklung: Ozan stellt sich vor

In unserem heutigen Interview unterhalten wir uns mit unserem Front-End-Entwickler Ozan.

ozan_lapid_interview_blog

Hi Ozan, Server oder UI?

Ich habe bei LapID mit der Server-Entwicklung begonnen, da ich hier bereits zu Beginn fundierte Kenntnisse besaß. Zugleich bin ich immer offen für neue Herausforderungen und so habe ich vor gut einem Jahr das Team wechseln können und arbeite nun als UI-Entwickler. Mir persönlich gefällt die Mischung aus Entwicklung und Design, da wir selbst viel mitgestalten können.

Du studierst Informatik mit dem Schwerpunkt Medizin, da sollte man doch meinen, dass du eher in einer Entwicklerbude für Medizintechnik anzutreffen bist – was hat dich zu LapID verschlagen?

Das ist eine sehr interessante Frage, die ich oft gestellt bekomme 😃

Ich habe mich vor gut zwei Jahren für LapID entschieden, da mich der Technologie-Stack, die Arbeitsweise und das offene Team mit flachen Hierarchien direkt überzeugt haben. Ich kann mich hier auch als Teilzeitkraft viel bewegen und mich stetig weiterbilden.

Nicht zuletzt ist die Einarbeitung in die UI-Entwicklung mit Angular und Bootstrap zu erwähnen, da dies ein völlig neuer Bereich für mich war.

Die Frage nach dem richtigen Betriebssystem ist ja eine Philosophie für sich, für welches entscheidest du dich? Windows, macOS oder Linux und wieso?

Hier unterscheiden sich in der Tat die Geschmäcker und auch innerhalb des Teams ist das inzwischen zum Running Gag geworden, wer sich welcher Fraktion anschließt. Ich gehöre voll und ganz zur Fraktion Windows, aber habe bisher auch mit den anderen zwei Betriebssystem gearbeitet.

Du arbeitest in der Front-End Entwicklung, wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Ich als Frühaufsteher beginne meinen typischen Arbeitsalltag um 7:30 Uhr mit einem Milchkaffee mit Haselnusssirup. Ich verschaffe mir einen Überblick über meine anstehenden Aufgaben sowie Termine. Da wir im agilen Prozess im Sinne von „Scrum“ arbeiten, sind meine Aufgaben stets klar definiert und auf dem unserem Story Board“ veranschaulicht. Trotz dessen teile ich mir meine tägliche Arbeit selbst über den Tag ein und bin relativ flexibel in der Gestaltung.

Zu meinen Aufgaben gehört ebenfalls das Reviewen von Code sowie das Planen von regelmäßig stattfindenden UI-Teamtreffen.

Wie verbringst du deine Pause?

Mittags gehe ich sehr gerne mit meinen Arbeitskollegen essen. Oft trifft man mich aber auch bei einem Spaziergang an oder am Kicker-Tisch. Ein kurzer Spaziergang hilft mir dabei, den Tag nach der Mittagspause wieder kreativ fortzusetzen.

Wenn du nicht gerade bei LapID im Büro sitzt oder mit der Uni beschäftigt bist, was treibst du sonst so in deiner Freizeit? 

An erster Stelle stehen für mich stets Familie und Freunde, mit denen ich immer gerne etwas  unternehme. Ich bin ein sehr spontaner Mensch und plane meinen Alltag selten im Voraus. Ich treibe regelmäßig Sport, meistens im  Fitnessstudio. An wärmeren Tagen motiviere ich mich aber auch zum Joggen.

Wenn ich mal zuhause bin und nichts geplant habe, beschäftige ich mich mit der Bildbearbeitung. Neben der Entwicklung ist das Designen meine zweite große Leidenschaft. Seit jüngstem übe ich mich auch an einem neuen Hobby, Cardistry. Hierzu fehlt mir jedoch oft die Zeit.

 Super, vielen Dank für die vielen Einblicke! 


 
Du willst Teil des LapID Teams werden? Dann bewirb dich jetzt unter www.lapid.de/karriere/. Für Fragen stehen wir dir gerne unter karriere@lapid.de zur Verfügung. 

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

Sie haben Themenwünsche?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!