Rückblick: Fuhrparkthemen im Dezember 2021 & Ausblick Termine

Die Weihnachtsfeiertage liegen bereits hinter uns. Wie auch im vergangenen Jahr fanden diese unter besonderen Umständen statt. Nun steht das neue Jahr vor der Tür und damit auch die Hoffnung, dass wir endlich einen Weg aus der Pandemie finden. Bevor wir gemeinsam ins Jahr 2022 starten, möchten wir ein letztes Mal in diesem Jahr einen Blick auf den endenden Monat werfen. Themen im Dezember waren unter anderem der Versicherungsschutz für E-Fahrzeuge, Unterweisungen für den Brandschutz und Alkoholgrenzen im Straßenverkehr.


Sie haben Anregungen oder vermissen bestimmte Aspekte rund um den Fuhrpark? Nehmen Sie einfach an unserer Umfrage teil und nennen Sie uns die Themen, die Sie sich für den LapID Fuhrparkblog wünschen.

Hier gehts zur Umfrage

Fuhrparkmanagement

Bei der Einführung von Elektromobilität im Unternehmen gibt es ein paar Aspekte zu beachten. Da es sich um eine andere Antriebstechnologie handelt, von der andere Gefahren ausgehen als bei normalen Verbrennern, müssen unter Umständen die Inhalte der Gefährdungsbeurteilung und Fahrerunterweisung angepasst werden. Doch nicht nur das, auch die Kfz-Versicherung gestaltet sich bei E-Fahrzeugen mitunter anders aus. Bfp FUHRPARK & MANAGEMENT verschafft im neusten Gastbeitrag einen Überblick über den Versicherungsschutz bei Elektrofahrzeugen.

Fuhrparkrecht

Die Gefahren durch Alkohol im Straßenverkehr werden häufig unterschätzt. Zwar darf man mit bis zu 0,2 Promille Blutalkoholkonzentration straffrei Auto fahren, darüber hinaus muss jedoch mit Bußgeldern und Strafen gerechnet werden. In seinem Gastbeitrag erklärt Rechtsanwalt Achim H. Feiertag, welche rechtlichen Konsequenzen bei welchen Promillegrenzen gelten.

Eine regelmäßige Fahrerunterweisung im Fuhrpark ist Pflicht. Mitarbeiter, die Dienstwagen privat oder betrieblich nutzen, müssen im Rahmen des Arbeitsschutzes mindestens einmal jährlich in den sicheren Umgang mit dem Fahrzeug unterwiesen werden. Allerdings verfügt nicht jedes Unternehmen über eigene Dienstfahrzeuge für jeden Mitarbeiter oder einen großen Fahrzeugpool. Daher kommt es nicht selten vor, dass Mitarbeiter Mietwagen nutzen. Doch wie sieht es dann mit der Fahrerunterweisung aus? Muss der Arbeitgeber die Unterweisung bei den Mitarbeitern durchführen? Mit dieser Frage hat sich Gastautor Rechtsanwalt Lutz D. Fischer auseinandergesetzt.

Unterweisungen

Das richtige Verhalten im Falle eines Brandes kann lebensrettend sein, daher ist es umso wichtiger, dass Beschäftigte im Betrieb über Brandgefahren, Brandentstehung und Maßnahmen im Brandfall unterrichtet werden. Diese Punkte werden in der arbeitsschutzrechtlich verpflichtenden Brandschutz-Unterweisung behandelt. In unserem Beitrag dazu fassen wir die wichtigsten Aspekte rund um die Brandschutz-Unterweisung zusammen.

Tipps für Dienstwagenfahrer

Neben Verkehrsschildern und Lichtzeichen müssen Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr auch Markierungen auf der Fahrbahn beachten. Eine davon ist die Haltelinie, welche meist bei Ampeln, Stoppschildern oder Bahnübergängen zu finden ist. Die Haltelinie wird in der Straßenverkehrs-Ordnung geregelt und wer sie missachtet, muss mit einem Bußgeld rechnen. Wann das der Fall ist und was bei dem so genannten Haltelinienverstoß noch zu beachten ist, verrät unsere Autorin Kathrin im gleichnamigen Beitrag.

In Deutschland gibt es beinahe 830.000 Kilometer Straßen. Den größten Teil davon machen Bundesstraßen, Landstraßen und Kreisstraßen aus. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter diesen Straßentypen und wie unterscheiden sie sich voneinander? In unserem Übersichtbeitrag gehen wir genau auf diese Punkte ein.

Über LapID

Fünf Jahre LapID Fuhrpark Blog - das haben wir im Dezember gefeiert. Seit dem 07. Dezember 2016 veröffentlichen wir zweimal wöchentlich Beiträge rund um den Fuhrpark, den Straßenverkehr oder das Auto im Allgemeinen. Unterstützt werden wir dabei von namhaften Partnern wie bfp FUHRPARK & MANAGEMENT, Rechtsanwalt Lutz D. Fischer, DEKRA, DKV, Vimcar oder EuroShell. Unsere Mitteilung zum Blog-Geburtstag nochmal zum Nachlesen.

Ausblick: Termine im Januar 2022

Starter-Kit - Fuhrparkwissen Grundlagen - Online-Seminar-Reihe

  • Typ: Online-Seminar
  • Organisator: Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.
  • Datum: 18.01.2022 – 29.03.2022
  • Kosten: Verbandsmitglieder: 1.593,00 Euro I Nichtmitglieder: 1.770,00 Euro (zzgl. USt)
  • Anmeldung: Starter-Kit – Fuhrparkwissen Grundlagen­­­­­­­­­­­­­­­­­

Führerscheinrecht und Führerscheinkontrolle

  • Typ: Online-Seminar
  • Organisator: Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V.
  • Datum: 27.01.2022, 10:00–11:00
  • Kosten: Verbandsmitglieder: 112,50 Euro I Nichtmitglieder: 125,00 Euro (zzgl. USt)
  • Anmeldung: Führerscheinrecht und Führerscheinkontrolle

Diverse Online-Selbstlernkurse

  • Organisator: Bundesverband Fuhrparkmanagement e.V.
  • Datum: Start jederzeit möglich
  • Kosten: variabel je nach Selbstlernkurs
  • Anmeldung: Online-Selbstlernkurse

Grundausbildung Fuhrparkmanager(in): Module 1 - 6

  • Typ: Online-Seminar
  • Organisator: bfp FUHRPARK & MANAGEMENT AKADEMIE
  • Daten: Modul 1+2: 19.01.22., Modul 3+4: 20.01.22, Modul 5+6: 21.01.22
  • Kosten: 1.690 € zzgl. MwSt. (Gesamtpaket Modul 1 - 6)
  • Anmeldung: Grundausbildung Fuhrparkmanager(in)

Zertifizierte/r Mobilitäts- und Fuhrparkmanager/in (Online-Seminare und ein Präsenz-Modul)


Elektromobilität im Fuhrpark - Baustein 1

  • Typ: Online-Seminar via Zoom
  • Organisator: bfp FUHRPARK & MANAGEMENT AKADEMIE
  • Daten: 26.01. – 28.01.22, jeweils von 09.00 – 17.00 Uhr
  • Kosten: 490 € zzgl. MwSt. (für ein Modul); 1.370 € zzgl. MwSt. für alle Bausteine der Weiterbildung „Elektromobilität im Fuhrpark“
  • Anmeldung: Elektromobilität im Fuhrpark (Online-Seminar)

 

Ich möchte mehr Informationen zu LapID

 



Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min




Im Blog suchen


    Sie haben Themenwünsche?



    Schreiben Sie den ersten Kommentar: