Monatsrückblick: Fuhrparkthemen im Dezember 2018

Die Weihnachtsfeiertage liegen bereits hinter uns und das neue Jahr steht schon in den Startlöchern. Bevor wir aber 2019 mit neuen interessanten Fuhrparkthemen starten, werfen wir nochmal einen letzten Blick auf den vergangenen Monat. Neben unseren persönlichen Highlights – dem 2. Geburtstag unseres Fuhrparkblogs und der Umstellung auf das neue Kundensystem – gab es natürlich wieder spannende Beiträge aus der Welt des Fuhrparkmanagements.


Sie haben Anregungen oder vermissen bestimmte Aspekte rund um den Fuhrpark? Nehmen Sie einfach an unserer Umfrage teil und nennen Sie uns die Themen, die Sie sich für den LapID Fuhrparkblog wünschen.

Hier gehts zur Umfrage


Fuhrparkmanagement

Die regelmäßige Wartung von Dienstfahrzeugen gehört zu den Aufgaben jedes Fuhrparkverantwortlichen, unabhängig davon, wie groß der Fuhrpark ist. Darunter fällt auch das Reifenmanagement. Fuhrparkentscheider stehen dabei häufig vor der Wahl das Reifenmanagement outzusourcen oder es selbst vorzunehmen. Wer sich für Letzteres entscheidet sollte Dinge wie die Beschaffenheit der Reifen oder den wiederkehrenden Reifenwechsel nicht außer Acht lassen. Ob sich Outsourcing des Reifenmanagements lohnt und Dinge, die Sie über Reifen wissen sollten, fasst unsere Autorin Kathrin Liesenfeld in unserem Beitrag für Sie zusammen:     

Fuhrparkrecht

2019 kommen auf das Fuhrparkmanagement einige Steueränderungen zu. Mitte des Monats hat unser Gastautor Rechtsanwalt Lutz D. Fischer diese Änderungen für Sie genauer beleuchtet. Ab dem 01.01.2019 tritt beispielsweise die Steuerbefreiung von Jobtickets wieder in Kraft, die 2004 zu Einsparungen im Haushalt abgeschafft wurde. Jetzt verspricht sich die Bundesregierung davon eine Mehrnutzung öffentlicher Verkehrsmittel, um die Umweltbelastung zu senken. Zudem wurden weitere Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität beschlossen. Eine Maßnahme ist die Halbierung der Bemessungsgrundlage bei der Überlassung dienstlich genutzter Elektro- und Hybridelektrofahrzeugen. Das entspricht für diese ab dem neuen Jahr faktisch 0,5 Prozent statt einem Prozent des inländischen Bruttolistenpreises. Auch im Rahmen der Fahrtenbuchmethode gilt die Halbierung der Bemessungsgrundlage:

Fahrerunterweisung

Gerade jetzt während der kalten Jahreszeit ist es wichtig, sich warm zu kleiden, um Krankheiten vorzubeugen. Wer mit dem Auto unterwegs ist, sollte die dicke Winterjacke vor Fahrtbeginn jedoch besser ausziehen; denn zu enge Kleidung kann die Fahrtüchtigkeit beeinträchtigen. Sie sollten immer noch in der Lage sein, sich problemlos anzuschnallen und genügend Bewegungsfreiheit haben. Während es für private Fahrten keine Richtlinien für die Kleiderwahl während der Autofahrt gibt, sieht es bei dienstlichen Fahrten anders aus. In unserem Beitrage zeigen wir Ihnen, welche Schuh- und Kleiderwahl laut DGUV geeignet sind und was Sie bei der nächsten Autofahrt besser nicht tragen sollten:

Nicht nur die Fahrzeugprüfung, auch die Fahrerunterweisung nach UVV ist im  Fuhrpark relevant. Laden Sie hier unserkostenloses Merkblatt rund um die  Fahrerunterweisung herunter.

Tipps für Dienstwagenfahrer

Kurz vor den Feiertagen haben wir Ihnen Tipps gegeben, wie Sie ihren Weihnachtsbaum am besten transportieren. Der falsche Transport sowie mangelnde Sicherung von Ladung können nicht nur eine Geldbuße nach sich ziehen, sondern gefährden in erster Linie den Fahrzeugführer oder andere Verkehrsteilnehmer. Das gilt übrigens nicht nur für den Tannenbaumtransport. Die Grundlagen zur Ladungssicherung nochmal für Sie zum Nachlesen: 

Fahrzeugprüfung

Diesen Monat sorgte eine Entscheidung der EU für Aufstehen. Die Arbeitsbedingungen für Lkw-Fahrer sollen verbessert und standardisiert werden. Was zunächst nach einer guten Neuigkeit für die Brummi-Fahrer klingt, ist nicht überall gut angekommen. Denn diese Änderung sieht unter anderem vor, dass Lkw-Fahrer nicht mehr in ihren Führerkabinen übernachten dürfen, sondern außerhalb des Fahrzeugs auf Unterkünfte zurückgreifen sollen. Nicht nur Unternehmer auch manche Fahrer selbst sind skeptisch. In diesem Rahmen haben wir uns die entsprechende Vorschrift der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) einmal genauer angesehen. In Regel 114-006 wird die Nutzung sowie die Beschaffung der Führerkabinen und Liegeplätze genaustens bestimmt:

Über LapID

Das Herzstück hinter allen LapID Produkten ist das LapID Kundensystem. Diese Webanwendung wurde erst vor kurzem rundum erneuert. Über das Kundensystem lassen sich die elektronische Führerscheinkontrolle und die Fahrerunterweisung nach UVV einfach verwalten und für Fahrer aktivieren. Darüber hinaus bietet es weitere Möglichkeiten wie die Terminerinnerung zur Fahrzeugprüfung oder Eintragung der Schlüsselnummer 95. Falls Sie bisher noch nicht alle Funktionen und Möglichkeiten unseren Kundensystems kannten, können Sie diese im folgenden Beitrag nochmal nachlesen: 

 

Ich möchte mehr Informationen zu LapID

 

Zum Abschluss des Jahres…

möchten wir uns bei Ihnen, für Ihr Interesse an unseren Beiträgen, Ihrer Treue, Ihren Kommentaren und Anfragen bedanken und wünschen Ihnen einen guten Start ins neue Jahr! Wir hoffen, Sie auch im kommenden Jahr wieder mit spannenden Fuhrparkthemen begeistern zu können!

 

 

Zurück zur Übersicht

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

Sie haben Themenwünsche?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!