Die LapID Fahrerunterweisung im Einsatz

Jedes Unternehmen, das seinen Mitarbeitern Dienstfahrzeuge zur Verfügung stellt, ist gesetzlich dazu verpflichtet, diese im Umgang mit Dienstfahrzeugen zu unterweisen. LapID bietet die Möglichkeit, dies auf elektronischem Wege durchzuführen und rechtssicher zu dokumentieren. Wir erklären, wie die digitale Fahrerunterweisung von LapID funktioniert und welche Vorteile sich daraus für Fuhrparks ergeben.

Warum muss ich meine Fahrer unterweisen?

Die Fahrerunterweisung ist als Teil der Halterhaftung gesetzlich klar im Arbeitsschutzgesetz und den Vorschriften der Berufsgenossenschaften geregelt (§ 12 ArbSchG und § 35 DGUV Vorschrift 70).  Es geht darum, seine Mitarbeiter im Rahmen dieser Unterweisung für Gefahren bei der Nutzung von Dienstfahrzeugen zu sensibilisieren – beispielsweise für das sichere Verhalten bei Unfällen oder Pannen. Damit Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind, muss diese Unterweisung mindestens einmal pro Jahr erfolgen und den Anforderungen der DGUV entsprechen. Im Fuhrpark stellt sich hier immer die Frage, wie diese Unterweisung für beide Seiten, Fuhrparkmanager und Dienstwagenfahrer, so komfortabel wie möglich durchgeführt werden kann. LapID bietet hierfür mit einem E-Learning eine schlanke Lösung.

Weitere Informationen zur den rechtlichen Grundlagen der Fahrerunterweisung und deren genereller Notwendigkeit gibt es in unseren Beiträgen:

Laden Sie hier unser kostenloses Merkblatt rund um die Fahrerunterweisung  herunter - mit Tipps zur Durchführung!

Was ist die LapID Fahrerunterweisung?

Die LapID Fahrerunterweisung ist ein E-Learning-Tool, das dem Fahrer mittels Bildern, Videos und Tonspur die Inhalte zum richtigen Umgang mit dem Dienstfahrzeug vermittelt. Unterstützt wird dies durch unterschiedliche interaktive Elemente, die den Fahrer während dieser Unterweisung mit einbeziehen und damit für seine Aufmerksamkeit sorgen.

Fahrerunterweisung LapID Fahrerportal Quelle: LapID Fahrerunterweisung

Zum Abschluss der Unterweisung werden die Inhalte in einem kurzen Test mit variierenden Fragen noch einmal abgefragt. Dieser Schritt ist wichtig, um sicherzustellen, dass der Fahrer die zuvor vorgestellten Inhalte auch wirklich verstanden hat. Für den bestandenen Abschlusstest kann sich der Fahrer ein Zertifikat ausdrucken, welches die Teilnahme an der Unterweisung bestätigt. 

Jede erfolgreich abgeschlossene Unterweisung wird auch für den Fuhrparkverantwortlichen im LapID Kundensystem rechtssicher und automatisch dokumentiert.

Informieren Sie sich hier zum eLearning zur Fahrerunterweisung nach UVV und  gestalten Sie die Prozesse in Ihrem Fuhrpark einfach und effizient.

Wie kann der Fahrer die Unterweisung durchführen?

Der Fahrer wird, wie auch bei der LapID Führerscheinkontrolle, automatisch vom LapID System via E-Mail und/ oder SMS an die anstehende Unterweisung erinnert. Über einen Link, den er in dieser Benachrichtigung findet, gelangt er auf eine Webseite – dem LapID Fahrerportal.

Neben einigen weiteren Informationen bietet das System dem Fahrer hier die Möglichkeit, seine Unterweisung zu starten. Diese kann jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgeführt werden.

Die LapID Fahrerunterweisung kann der Fahrer mit allen gängigen Internet-Browsern auf einem Computer oder Tablet durchführen. In der Regel ist die Unterweisung in 30 Minuten abgeschlossen.

Der Ablauf der Fahrerunterweisung im Überblick

 

Elektronische-FUW_blau

Abbildung: Ablauf Fahrerunterweisung mit LapID (eigene Darstellung)

Ist ein Fahrer im LapID Kundensystem hinterlegt und für die Fahrerunterweisung freigeschaltet, erhält er automatisch vor dem fälligen Termin zur Unterweisung eine Aufforderung per E-Mail und/ oder SMS.

Der Fahrer wird vorab bis zu dreimal an die Durchführung der Unterweisung erinnert. Dieses Intervall kann individuell eingestellt werden. Erst nach Überschreiten des Termins der Fahrerunterweisung erfolgt eine Information an das Fuhrparkmanagement bzw. an festgelegte Eskalationsempfänger.

Über einen Link in der Aufforderung gelangt der Fahrer in das bereits beschriebene Fahrerportal und kann dort die Unterweisung durchführen. Hierbei ist er flexibel und kann die Durchführung jederzeit pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt fortführen, der Lernstand wird gespeichert.  

Ist die Fahrerunterweisung erfolgreich absolviert, erhält der Fahrer eine Bestätigung in Form eines Zertifikats. Die erfolgreiche Durchführung wird ebenfalls automatisch im LapID Kundensystem dokumentiert. Anschließend setzt das System automatisch einen neuen Termin für die nächste Unterweisung in einem Jahr.

LapID Fahrerunterweisung vs. Präsenzveranstaltung

Die LapID Fahrerunterweisung bietet Fuhrparks viele Vorteile gegenüber der herkömmlichen Alternative einer Präsenzveranstaltung. Die wichtigsten Vorteile dabei sind:

  • Automatisches Termin-, Erinnerungs- und Eskalationsmanagement
  • Orts- und zeitunabhängige Unterweisung per E-Learning
  • Stets aktuelle Inhalte auf Basis der Unfallverhütungsvorschriften
  • Lückenlose Dokumentation der Unterweisungen

LapID unterstützt Sie mit der Fahrerunterweisung nach UVV dabei, die Prozesse Ihres Fuhrparks effizient zu gestalten. Die Inhalte der Unterweisung werden von uns bereitgestellt und basieren auf den Anforderungen der DGUV. Sie sind somit nicht nur bestens aufgestellt, sondern auch rechtlich immer auf der sicheren Seite.

Vergleich Präsenzveranstaltung vs. E-Learning Unterweisung mit LapID

 

Präsenzveranstaltung

E-Learning-Unterweisung mit LapID

Rechtssicherheit bei Unfällen, Schäden oder falscher Beladung des Fahrzeugs

Ja

Ja

Erfüllung der arbeitsschutzrechtlichen Anforderungen

Ja

Ja

Arbeitsaufwand für das Fuhrparkmanagement für Vorbereitung der Unterweisung

hoch

niedrig

Aktuelle und vollständige Inhalte

Ja, mit manuellem Anpassungsaufwand

Ja, DGUV-zertifizierte Inhalte, optional ergänzt durch eigene Inhalte

Aufwand für Einladungen der Teilnehmer

hoch

niedrig

Flexibilität des Unterweisungsorts

Weniger flexibel

Orts- und zeitunabhängig

Flexibilität des Unterweisungszeitpunkts

Weniger flexibel

Orts- und zeitunabhängig

Rechtssichere Dokumentation

Ja, bei ordnungsgemäßer Dokumentation und Lagerung der Teilnehmerlisten

Ja

Direkte Anbindung an bestehende Fuhrparksysteme

Nein

Ja

Überblick über alle Unterweisungen durch Reportings

Ja, mit manuellem Aufwand

Ja, direkt im System

 

Fahrerunterweisung per E-Learning  Die Fahrerunterweisung nach UVV gehört zu den wichtigsten Pflichten im  Fuhrparkmanagement. Mitarbeiter werden dabei mindestens einmal jährlich im  Umgang mit Dienstwagen geschult. Diese Schulung kann im Rahmen einer  Präsenzveranstaltung oder via E-Learning erfolgen. Im Gegensatz zur  Präsenzveranstaltung kann die Fahrerunterweisung via E-Learning orts- und  zeitunabhängig durchgeführt werden. Zudem entfällt das Organisations- und  Terminmanagement, da dies automatisch vom System übernommen wird. LapID bietet  eine Lösung zur Fahrerunterweisung auf Deutsch und Englisch an. Zudem kann sie  mit der LapID Führerscheinkontrolle kombiniert werden.  Sie haben Fragen zur Fahrerunterweisung nach UVV oder möchten unsere Lösung  kostenlos testen?Dann schreiben Sie uns.

 

 



Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 4 min




Im Blog suchen


    Sie haben Themenwünsche?



    Kommentare zu diesem Beitrag: