4 Lösungen für flexible Mobilität der Mitarbeiter

Eine der Kernaufgaben im Fuhrparkmanagement ist seit jeher das Management der Mitarbeitermobilität. Bei stetig wachsendem Angebot flexibler Mobilitätslösungen stellt sich die Frage, welche Modelle es derzeit im Markt gibt. Wir haben eine Übersicht über verschiedene Modelle erstellt, die insbesondere Mitarbeitern ohne fest zugeordneten Dienstwagen eine flexible Mobilität ermöglichen.

Fahrzeugpool / Corporate Carsharing

Ein Fahrzeugpool, der durch das Unternehmen unterhalten wird, ermöglicht allen Mitarbeitern eine flexible und zuverlässige Mobilität in dienstlichen Belangen. Die Verwaltung, Reservierung und Buchung der Fahrzeuge kann über eine Software erfolgen. Der Zugang zum Fahrzeug ist über verschiedene Wege möglich: Entweder klassisch über eine manuelle Schlüsselausgabe, über eine automatisierte Schlüsselausgabe in Verbindung mit Schlüsseltresoren oder schlüssellos - über eine App, über den Firmenausweis oder über einen RFID-Chip, der auf dem Führerschein angebracht ist (wie beispielsweise das LapID Siegel).

Eine Alternative zum selbst unterhaltenen Fahrzeugpool ist die Zusammenarbeit mit Betreibern, die die Fahrzeuge zur Verfügung stellen.

Sie haben Fragen zu unseren Compliance-Lösungen für Ihren Fuhrpark? Unser  Vertriebsteam berät Sie gerne.

Öffentliches Carsharing

Eine weitere Alternative stellt das öffentliche Carsharing dar. Anbieter wie cambio CarSharing oder Flinkster stellen ein breites Netz an öffentlich zugänglichen Fahrzeugen zur Verfügung. Auch hier werden Fahrzeuge digital gebucht und der Zugang erfolgt in der Regel schlüssellos. Ein Vorteil öffentlichen Carsharings sind geringe Fixkosten. Es eignet sich vor allem bei spontanen Mieten und ist eine gute Ergänzung zu den anderen Varianten.

Autovermietung

Anbieter wie Sixt oder Europcar ermöglichen mit der Autovermietung eine klassische Form der Mitarbeitermobilität. Gerade bei längeren, planbaren Mieten ist die Nutzung eines Mietwagens in der Regel günstiger als beispielsweise öffentliches Carsharing.

Zug, Bus oder Taxi

Nicht unerwähnt bleiben sollen hier Zug, Bus und Taxis als weitere Mobilitätslösungen für Mitarbeiter. Diese sind je nach Situation eine optimale Ergänzung oder Alternative zu den bereits genannten Modellen.

Trend: Mobilitätsbudget für eine maximale Flexibilität

Je nach Anwendungsfall oder persönlicher Vorliebe eignen sich andere Mobilitätslösungen. Um Mitarbeitern eine maximale Flexibilität zu ermöglichen, bieten sich Mobilitätsbudgets an. Im Kern können Mitarbeiter dabei in einem festgelegten Rahmen selbst entscheiden, mit welchem Fortbewegungsmittel sie Dienstreisen antreten möchten.

Ich möchte mehr Informationen zu LapID

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Zurück zur Blogübersicht

Lesezeit

Durchschnittliche Lesezeit: 3 min

Beliebteste Beiträge

Neueste Beiträge

Sie haben Themenwünsche?

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil!